JETZT BUCHEN

Geschichte

Home|Rossbad|Geschichte
Geschichte 2017-05-01T21:45:30+00:00

Geschichte

Das Auszeithotel Rossbad kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Schon im 17. Jahrhundert war das heutige Naturschutzgebiet bekannt für die wohltuende Wirkung seines Wassers. Schon der Name Rossbad ist mit einer Legende überliefert, die besagt, wie man die heilsamen Wasser hier entdeckte: Das Arbeitspferd eines Holzfällers verletzte sich im Wald und wurde daraufhin freigelassen. Es trottete zu einem Wassertümpel und badete darin. Schon bald konnte das Pferd auf wundersame Weise wieder völlig genesen. Diese Geschichte sprach sich schnell herum und nun begannen auch die Menschen die gesunde Wirkung des Wassers für sich zu nutzen.

Damit enstand auch die Geschichte der Vorläufer unseres heutigen Hotels: Die Menschen, die im Rossbad von Krumbach Heilung suchten, kamen von weit her und mussten auch übernachten.

Aus unserer Haus-Chronik

1640:

Freiherr Werner von Raitnau, Obrist und Vogt von Bregenz, entdeckt den mineralischen Gehalt des Wassers im Rossbad und beginnt mit der gesundheitsfördernden Nutzung.

1677:

Erlass der ersten überlieferten Badeordnung mit zwölf Regeln.

1698:

Einfache Unterkünfte für Badegäste werden eingerichtet. Für die Verköstigung müssen sie allerdings selbst sorgen.

1705:

Erste urkundliche Erwähnung einer Badehütte. Dr. Ludwig Leopold Helmling, Stadtarzt von Bregenz, gibt die Schrift über das „Heylsame Ross-Baad“ heraus.

1720:

Einer der ersten Bademeister im Rossbad ist Hans Bechter.

1807:

Der Bademeister Josef Bilgeri erhält eine Konzession, die Badegäste während der Sommermonate zu bewirten.

1809:

Konrad Bilgeri, Wirt des Gasthauses Engel, erbaut ein neues Badehaus.

1830:

Eröffnung der ersten Gastwirtschaft im Rossbad

1855:

Josef Nussbaumer und seine Frau Katrina, die über die Region hinaus als „Rossbadwible” bekannt wird, übernehmen das Rossbad.

1883 – 1920:

Konrad Steurer baut das Gelände aus: zur Badehütte kommt ein Erweiterungsbau mit vielen Badezimmern und der weithin sichtbare Badeturm. Ebenso werden die Quellen neu gefasst. Die Wirtschaft ist im alten Bauernhaus untergebracht.

1936 – 1951:

Xaver Nussbaumer errichtet das neue Heilbad, das nach dem Zweiten Weltkrieg vollendet wird.

1951:

Ausbau zur modernen Kureinrichtung unter Nussbaumers Tochter Frieda und Ehemann Hans Schwärzler.

1958:

Einführung der Kneipptherapien unter Dr. Butzer aus Hard, einem weithin bekannten Kneipparzt.

1965:

Anbau einer zeitgemäßen Kneippanlage.

1984:

Übernahme des Betriebs durch Wolfgang Schwärzler und seine Frau Anni. Einführung der Fasten- und Entschlackungskuren. Umfangreiche Auf- und Umbauten zum international renommiertenAuszeithotel Rossbad.

2014:

Fam. Schwärzler trauert um Frieda Schwärzler, Rossbadwirtin i.R.